Die Wildkogelkrainer,

so nennen sich Benny Hett und Olli Russ aus Bad Homburg in Hessen.
2008 gründeten die beiden Jungs „Die Wildkogelkrainer“.

Bereits ein Jahr nach der Gründung wurde bei der Plattenfirma Kapfer Music der erste Titel Produziert, „Wir stehn auf Oberkrainer“ und somit der erste Hit für die Wildkogelkrainer!

Am 24. April 2010 durften „Die Wildkogelkrainer“ im Musikantenstadl bei Andy Borg als Nachwuchs Interpreten für Deutschland in der ausverkauften Salzburgarena auftreten.
Sie erreichten mit ihrem Titel „Wir stehn auf Oberkrainer“ einen sensationellen zweiten Platz.

Seitdem geht es für die Wildkogelkrainer die Karriereleiter steil bergauf!

Nach diesem super Erfolg im Musikantenstadl sind die Wildkogelkrainer in vielen Hitparaden der Radiosender in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien und den Niederlanden zu hören und haben auch schon einige Top 20 Airplay Charts Platzierungen erreicht.

Mit dem Titelsong ihres ersten Albums „Die Feste der Volksmusik“ wurden die beiden Jungs aus Hessen Jahressieger 2011 in der volkstümlichen Hitparade von MDR1 Radio Sachsen.
Auch in der TV Sendung „Alles Gute“ auf MDR sorgten die Wildkogelkrainer mit ihrem flotten Walzer „Wir stimmen fröhlich ein“ als Überraschungsgäste für eine super Stimmung.

Es folgten bis zum heutigen Tag weitere Hitparadenerfolge mit Stimmungsliedern wie „Poptimisten, Jetzt geht’s richtig los, Mit Laptop und mit Lederhos“ zahlreiche Hitparaden und Airplay Charts Platzierungen.

Mittlerweile sind die Wildkogelkrainer bei dem Label „Tyrolis“ in Österreich unter Vertrag, wo sie bereits das Album „A Musikant muss immer fröhlich sein“ sowie einige Singleauskopplungen veröffentlichten.

Aktuell sind sie mit der Auskopplung des Titels „Lieblingsradio“ in einigen Hitparaden vertreten. SWR4 volkstümliche Hitparade Platz 3, Edelweiß Hitparade (Niederlande) 5 Wochen hintereinander Top 10 Platzierung und zweimal Platz 1 in der volkstümlichen Hitparade von HR4.

Die Jungs arbeiten bereits an neuen Titeln für das nächste Album, dass 2018 unter dem Motto 10 Jahre geplant ist.